Mittelschwere Wanderungen

Reblehrpfad - Tärbiner Kulturwäg

reblehrpfad_visperterminen_low

Visp – Bächji – (Unterstalden) - Oberstalden – Visperterminen / 3:10 h

Wunderschöner Themenweg am höchsten Weinberg Europas. Auf rund 40 Informationstafeln zwischen Visp und Visperterminen erfahren Sie viel Wissenswertes über Weine, deren Rebsorten, Erziehungsformen, Anbaumethoden sowie Land und Leute.

Tipp: Der blau eingezeichnete Weg (~25‘) verbindet das Bächji mit der St. Jodern Kellerei in Unterstalden – Idealer Ort für Weindegustationen. Über den grünen Weg (~20‘) gelangen Sie übers „Chlei Derfji“ nach Oberstalden.

 

Rundwanderung ins Bietschtal

Bietschtalbrücke

Raron – Rarnerchumma – Bietschtalbrücke – St. German– Raron / 3:00 h

Start/Ziel: Raron, Parkplatz bei der Felsenkirche (das Kircheninnere im Burghügel wurde aus dem Felsen gebrochen). Aufstieg zur Rarnerchumma mit "Wild-Chrüter-Beizli" bis zur berühmten Bietschtalbrücke. Weiter geht es nach St. German und durch die Weinberge zur Burgkirche Raron, zum Museum und zum Grab vom Dichter und Poeten Rainer Maria Rilke. Vom Burghügel führt der Weg zurück nach Raron.

 

Erlebniswanderung im UNESCO - Weltnaturerbe

IMG_1123

Niedergesteln – Jolischlucht – Hängebrücke – Niedergesteln / 1:40 h

Start / Ziel: Niedergesteln, Parkplatz Unesco-Weltnaturerbe, dann Richtung "Stäger Suon" aufsteigen. Weiter geht's entlang alten Weilern, plätschernde Suon (Wasserleitung) über die Jolischlucht durch einen beleuchteten Tunnel (bei Dunkelheit des Tunnels die eingangs angebrachten Taschenlampen benutzen) zur Hängebrücke. Nach einem Kilometer erreicht man den Abstieg ins malerische Ritterdorf Niedergesteln. Audio-Rundgang durch Niedergesteln mit Aufstieg über den Ritterweg zur Gestelnburg.

 

Lötschberger Südrampe

EDIT-Fotoshooting_Loetschberg_Suedrampe_6 _7 _August_2014_Copyright_by_Matthias_Pfammatter-EDIT-98

Hohtenn-Rarnerchumme-Ausserberg-Eggerberg-Lalden-Brig / 8:20 h

Der klassische Höhenweg Lötschberger-Südrampe führt auf der Sonnenseite des Rhonetals von Hohtenn über Ausserberg, Eggerberg, Lalden bis nach Brig. Er fasziniert Wanderer jeder Altersgruppe immer wieder aufs Neue. Alpine und südliche Vegetation wechseln sich ab, laufend bieten sich schöne Aussichten aufs Rhonetal. Unterwegs bieten sich Ihnen zahlreiche Gelegenheiten für Nebentouren hinunter ins Tal oder hinauf zu höher gelegenen Alpen. Die insgesamt 26 Kilometer lange Lötschberger-Südrampe können sie als Ganzes oder in Teilstrecken abwandern. Ausgangspunkte sind die Bahnhöfe Hohtenn, Ausserberg, Eggerberg, Lalden und Brig. Mehrheitlich wird die Südrampe Richtung Brig begangen; sie ist aber auch in der Gegenrichtung sehr reizvoll.

 

Suonen Niwärch - Gorperi

Fotoshooting_Loetschberg_Suedrampe_6 _7 _August_2014_Copyright_by_Matthias_Pfammatter-87

Ausserberg – Niwärch – Baltschiedertal – Suon Gorperi – Eggerberg / 4:20 h

Mit dem Lötschberger erreicht man Ausserberg. Durch das Dorf mit seinen markanten Stadeln gelangt man nach einem beeindruckenden Aufstieg zur obersten Wasserleitung Niwärch. Weiter geht‘s entlang der Wasserleitung ins wildromantische Baltschiedertal, danach über den Bergbach und auf der anderen Talseite entlang der Suon Gorperi bis nach Eggerberg. Hier kann man den Zug nehmen oder wandert entlang der Südrampe zurück nach Ausserberg.

 

Augstbordhorn

Augstbordhorn

Bürchneralp – Moosalp – March – Helminigrat – Augstbordhorn / 3:20 h

Höhenwanderer kommen bei diesem Aufstieg voll auf ihre Kosten. Die drei glasklaren Seelein im Törbeltelli, weidende Schafherden, der «Mordstein», vor allem aber die traumhafte Rundsicht auf dem Augstbordhorn lassen das Herz jedes Bergwanderers höher schlagen.

 

Rosenkranz Kapellenweg

kapellenweg_sommer_5_low

Visperterminen – Waldkapelle – Muttji – Hüoterhüsi – Ried – Visperterminen / 3:10 h

Der Kapellenweg von Visperterminen ist sicher einer der prunkvollsten im Wallis. Diese Wege haben ihren Ursprung in Italien und werden deshalb auch “Sacri Monti“ genannt. Diese Wanderung führt an zehn historischen Rosenkranzkapellen entlang, welche zur Waldkapelle „Maria Heimsuchung“ führen. Anschliessend weiter Richtung Hüoterhüsi, von wo Sie eine fantastische Aussicht aufs Rhonetal geniessen. Übers Ried geht’s zurück ins Dorf.

 

Panoramaweg

panoramaweg_visperterminen

Giw – Bord – Gebidumsee – Gebidum – Seebachtole – Giw / 2:55 h

Mit der Sesselbahn gelangen Sie von Visperterminen aufs Giw und wandern zuerst Richtung Bord und dann weiter auf dem Höhenweg bis zum Gebidumpass, mit seinem Bergsee. Von hier geht’s weiter zum Aussichtspunkt Gebidum auf 2'317 m. Bestaunen Sie hier vierzehn 4’000er inklusiv Matterhorn. Etwas unterhalb, entlang der Waldgrenze, geht’s zurück zum Giw. Folgen Sie der Beschilderung „Panoramaweg“.

 

Teufelsbrücke und Roggendorf Erschmatt

Erschmatt_VS_06

Leuk SBB Susten, Leuk-Stadt, Satellitenstation, Hohe Brücke, Erschmatt / 2h30

Start SBB Leuk in Susten. Ueber den Parkplatz rechts, vorbei an der Barocken Ringackerkapelle zum mittelalterlichen Leuk-Stadt. An der Kirche mit dem Beinhaus Richtung Friedhof. Nach 150 m rechts abbiegen zur futuristischen Satellitenstation und zum Weiler Brentjong. Ueber die Weiler Brunnen und Rotafen weiter zur Hohe Brücke auch „Teufelsbrücke“ genannt. Nach 80 Meter links den Wanderweg hoch nach Erschmatt mit seinen Roggenäckern und dem Sortengarten.

Druckvorschau PDF Seite weiterempfehlen
9 / 25 °C
Heute
11 / 26 °C
Morgen
12 / 28 °C
In 2 Tagen

Visp Tourismus
Balfrinstrasse 3
3930 Visp
Tel: +41 (0)27 946 18 18
info@visp.ch

SBB|CFF|FFS

Fahrplan

Visp
Datum:
Zeit:
Abfahrt
Ankunft
Bahnverkehrsinfos